Wappen

Schriftgrößen

aAaAaA

Aktuelles aus dem Rathaus 09.02.2022

Baumkontrolle im Kurpark

Die Bäume im Kurpark wurden mit kleinen Nummern versehen und in eine Pflegeliste aufgenommen. Nach Einschätzung der beauftragten Firma Lauber gäbe es allein im Kurpark über drei Wochen Arbeit für Pflegemaßnahmen. Da der Rückschnitt von Totholz und die Kronenpflege auch später im Jahr noch möglich ist wurden zuerst die größten Gefahrenstellen beseitigt und die notwendigen Baumfällungen vorgenommen.

Grundsätzlich wird versucht, die Bäume so zu pflegen, dass sie sich besser entwickeln und so gesünder und standsicherer wachsen können. Bei manchen Bäumen lässt sich die Verkehrssicherheit jedoch durch Pflege-Eingriffe nicht mehr herstellen. Diese Bäume müssen dann gefällt werden.

Dabei sind einige Bäume am Stamm oder im Stamm verfault, was sich oft zuerst nur in der Krone zeigt. Bei manchen Bäumen entwickelt sich die Beschädigung vom Fuß oder den Wurzeln her. Auch bei Rissen (öfter bei Doppelstämmen; Zwieseln) und Beschädigungen in der Krone in Stammnähe ist der Baum nicht mehr zu retten.

Leider wachsen manche Bäume auch so eng, dass sich keiner der beiden Bäume gut entwickeln kann. Hier ist es oft sinnvoll, den einen Baum zu fällen, damit sich der andere gut weiterentwickeln kann und lange erhalten bleibt.

Aus der Sitzung der Verwaltungsgemeinschaft:

Haushaltssatzung VG

Die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan und Stellenplan für 2022 wurde aufgestellt, nachdem bereits die Gemeinderäte aus Heigenbrücken und Heinrichsthal zugestimmt hatten.

Lehrerdienstgeräte

Im Rahmen der "Richtlinie zur Corona-bedingten Beschaffung von Lehrerdienstgeräten - Sonderbudget Lehrerdienstgeräte" (SoLD) wurden vier Lehrerdienstgeräte für circa 4.200€ beschafft. Damit liegen die Geräte circa 160€ über der Fördersumme.

Bestellung einer Fachkraft der Firma Actago

Es wurden jeweils eine Fachkraft für Datenschutz, Informationssicherheit und Arbeitssicherheit von der Firma Actago GmbH bestellt. Gleichzeitig wurde die Bestellung der bisherigen Fachkräfte widerrufen. Damit kann die Firma Actago nun offiziell auch nach außen als Ansprechpartner in diesen Bereichen agieren.

Raumbedarf Schule

Wie schon bereits berichtet, werden die Schülerzahlen in der Grundschule weiter steigen und der Platz im Schulgebäude wird nicht ausreichen.
Wir müssen weitere Räumlichkeiten schaffen, damit alle Kinder aus Heigenbrücken, Jakobsthal und Heinrichsthal weiterhin an unserer Schule unterrichtet werden können. Passende Räumlichkeiten und eine gute Ausstattung sind die Basis für eine gute schulische Grundausbildung, die wir allen unseren Kindern wünschen.

Verschiedene Möglichkeiten, weitere Räume zu schaffen, sind denkbar. Diese Maßnahmen bedürfen viel Zeit in der Vorbereitung, der Planung, der Antragstellung für Zuschüsse und schließlich auch in der Bauausführung, so dass hier dringender Handlungsbedarf besteht.
Die aktuelle Prognose der Schülerzahlen liegt vor und soll im nächsten Schritt mit dem Schulamt abgestimmt werden, damit anschließend der Raumbedarf festgelegt und verschiedene Lösungsmöglichkeiten diskutiert werden können.
Ein Planungsbüro soll die Varianten so aufbereiten, dass sie als Entscheidungsgrundlage dienen können. Die Gemeinde Heigenbrücken soll bis zum Sommer eine entsprechende Voruntersuchung oder Planung in Auftrag geben.

Raumbedarf Verwaltung

Die räumliche Situation und Ausstattung im Rathaus ist sehr unbefriedigend:

1. Das Rathaus erweckt größtenteils einen sehr in die Jahre gekommenen Eindruck. Es wirkt weder einladend, noch professionell. Durch die Nachtspeicheröfen, die zugigen Fenster und das veraltete Inventar besteht kein angenehmes Arbeitsklima für die Mitarbeiter.
Außerdem ist die Verwaltung nicht barrierefrei zugänglich.

2. Im vorhandenen Großraumbüro ist oft kein konzentriertes Arbeiten möglich. Die MitarbeiterInnen benötigen einen ruhigen Arbeitsplatz, damit sie effektiv arbeiten können.
Des Weiteren fehlt ein angemessener Besprechungsraum.
Für die Anzahl der Mitarbeiter sind nicht genug angemessene Räumlichkeiten vorhanden.

3. Die Vorgaben des Datenschutzes können so in keinster Weise eingehalten werden. Soziale und finanzielle Angelegenheiten von Bürgerinnen und Bürgern. welche der Geheimhaltung bedürfen, können nicht datenschutzkonform durchgeführt werden. Im Großraumbüro bekommt jeder Anwesende ungewollt alles mit.

Das Thema wurde bereits mit dem Planungsbüro BMA besprochen.
Ein Neubau oder eine vollständige Sanierung ist ohne Fördermittel für die Gemeinde Heigenbrücken nicht stemmbar.
Aktuell prüfen wir mit dem Planungsbüro verschiedene Fördermöglichkeiten oder Finanzierungsmöglichkeiten über Investoren, die es ermöglichen würden, entweder das Rathaus neu zu bauen, den alten Bahnhof als Rathaus zu nutzen oder eine vollständige Sanierung des Rathauses zu finanzieren.
BMA soll uns ein Angebot/Vorschlag für die Untersuchung und Gegenüberstellung der verschiedenen Möglichkeiten machen.

Der Beschluss der Verwaltungsgemeinschaftssitzung lautet: Die Gemeinde Heigenbrücken soll als Gebäude-Eigentümer geeignete Räumlichkeiten für das Personal der Verwaltung bereitstellen. Dabei sollen sowohl eine kurzfristige als auch eine langfristige Lösung berücksichtigt werden.

Telefonanlage

In der nicht-öffentlichen Sitzung der VG wurde beschlossen, eine neue Telefonanlage für das Rathaus anzuschaffen. Die Anlage hatte in letzter Zeit vermehrt Störungen. Für diese veralteten Geräte gibt es keinen Ersatz und Support mehr. Falls die Anlage komplett zusammenbrechen sollte, wäre die Verwaltung mehrere Tage lang lahmgelegt. Deshalb ist es dringend nötig, dass wir eine neue Telefonanlage installieren.
Die Kosten betragen circa 3.000€ ja nach finaler Ausführung.

Herzlichst,
Ihr Jochen Drechsler
Bürgermeister